In der Zwischenzeit gibt es wahnsinnig viele Blogger in Österreich. Alleine die Anzahl an Lifestyleblogs seit meinen Start 2009 hat sich vervielfacht. Die Barrieren sind leichter zu überwinden geworden, mehr Menschen trauen sich, es auszuprobieren und vor allem die Aussicht auf Erfolg hat viele dazu gebracht es auch mit dem Bloggen zu versuchen. Trotzdem ist nicht jeder Blog gleich gut und schon gar nicht passt jeder Blog zum eigenen Unternehmen. In unserer Bloggerdatenbank haben wir zahlreiche Blogs analysiert und zu bestimmten Themen zugeordnet – das machen wir laufend, um unsere Datenbank immer zu vergrößern und unseren Kunden ein optimale Auswahl an Influencern für ihre Projekte und Kampagnen zu bieten. Blogs sind persönlich und genauso wie sich Menschen verändern, verändern sich auch ihre Blogs. So kann aus einem Modeblog ein Lifestyleblog werden oder jemand, der grundsätzlich über Beauty schreiben möchte, plötzlich seine Faszination für Essen findet. Aus diesem Grund müssen Blogs immer wieder gelesen, analysiert und genauer betrachtet werden.

Was kann einem bei der Einschätzung behilflich sein? Hier einige Dinge, die Sie beachten sollten:

Das Profil

Passt der Blogger überhaupt zur Zielgruppe? Welche Sprache wird auf dem Blog verwendet, wie sieht es mit dem Stil aus – passt das zu Ihrem Unternehmen?

Leidenschaft

Einige der wichtigsten Dinge beim Bloggen: Leidenschaft, Einzigartigkeit und Authentizität. Je leidenschaftlicher ein Blog, desto mehr begeistern auch die Inhalte und desto eher überzeugen sie auch die Zielgruppe.

Relevanz

Ist der Blog für Ihr Unternehmen relevant? Passt der Blog zu Ihrem Unternehmen, spricht es die Zielgruppe an und hat er die notwendige Reichweite? Werden auf dem Blog die richtigen Themen bearbeitet?

Professionalität

Ein wichtiges Kriterium ist auch, ob der Blog professionell betrieben wird. Bekommen Sie schnell eine Antwort, wird Ihnen schnell ein Angebot gemacht? Bekommen Sie ein Media-Kit mit allen relevanten Informationen? Gibt es eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe?

 

Wichtig ist, sich auch mit den Blogs zu beschäftigen um wirklich zu erfahren ob diese zu einem passen. Im zweiten Schritt geht es um die Frage, ob auch der Blogger mit dem eigenen Unternehmen arbeiten möchte und in welcher Form.

 

Interesse mehr über Blogger Relations zu erfahren? Senden Sie mir eine E-Mail.