Hat man einen Blog im Bereich Tourismus –  für sein Hotel, Pension, Restaurant oder für ein anderen Betrieb, kann man aus einem großen Pool an Blog-Themen schöpfen. Von Tipps in der Küche, über Anleitungen zum kreativen Falten von Handtücher oder Servietten, der Vorstellung von Mitarbeitern bis hin zu einem Rundgang durch das Hotel – alles ist erlaubt, vieles ist gewünscht und macht Sinn. Einige Anregungen für interessante Themen rund um einen Tourismus Betrieb:

1. Rezepte

Aus der Küche, aus dem Garten oder von der Kräuter-Expertin aus dem Ort.

 

2. Vorstellung von Mitarbeitern

Jeder Mitarbeiter hat seine eigene Geschichte – warum soll man diese nicht erzählen. Das macht es persönlich und authentisch.

 

3. Tipps rund um den Betrieb & die Arbeit

z.B. praktische Art, die Handtücher zu falten

 

4. Neues rund um den Betrieb

z.B. Umbauten

 

5. Betrieb-Stories

Lustige oder interessante Geschichten rund um den Betrieb

 

6. Neuigkeiten

Was tut sich in der Region? Gibt es neue Projekte, die für Kunden interessant sein könnten?

 

7. Ausflugsziele

Jeder erlebt einen Ausflug anders und viele Ausflugsziele sind gar nicht so bekannt.

 

8. Trendige Themen

z.B. vegane Speisen, die es auch in ihrem Betrieb gibt

 

9. Events im Betrieb

Jeder Betrieb hat regelmäßig oder unregelmäßig eigene oder fremde Events. Darüber kann man gut berichten.

 

10. Blogger Kooperationen

Wer einmal ein Blogger eingeladen oder eine andere Form der Zusammenarbeit versucht hat, kann auch darüber berichten und die Inhalte des Blogs verlinken.

 

Das sind nur einige Themengebiete, die sich für ein Tourismus-Blog anbieten. Wichtig ist, sich nicht nur auf sein eigenes Produkt zu konzentrieren, welches man verkaufen möchte, sondern durch interessante Inhalte die Neugierde der potentiellen Kunden zu wecken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.